Sommer 2006 

Smile  Kenya grüsst Switzerland  Smile

Kenya! Palmen, Sonnne, Sand und Meer! Eine wunderbare Urkraft der Natur, welche ich seit Monaten geniessen darf. In diesem, unserem Land der Träume verbringt mein Mann nun seinen Lebensabend, und ich meinen „Lebensnachmittag“.

Mitten im grossen Geniessen bekam ich die Chance eine andere Seite dieses Landes kennen zu lernen. Ich meldete mich spontan als Fahrerin bei einer Impfkampagne, organisiert vom lokalen Gesundheitscenter, und begleitete ein Impfteam durch die Wälder. Wir fuhren von Schule zu Schule und ich erhielt eine hautnahe intensive Lektion wie Leben auch noch ist. Meine verwöhnten Schweizer Augen bekamen viel Mangel zu sehen und mein Herz wurde tief berührt. Mit der Ruhe in der Hängematte war es vorbei, denn ich erkannte, dass man hier „im Kleinen“ verändern kann. Es kamen Tage der vielen Gedanken -  soll ich oder soll ich nicht........doch mein Herz sprach Klartext! Symbole des Alltags sind meine geliebten Lebensbegleiter. Da kam er dann, dieser entscheidende Spaziergang an der Beach! Er schenkte mir den schönsten Regenbogen den ich je gesehen habe -  wie ein Himmelstor stand er riesengross über dem Meer!

Mein Herz genoss die Bestätigung! Smile

All dies bewog mich zu „meinem Tropfen auf den heissen Stein“! Direkthilfe wo nichts versickert, weder durch weisse noch durch schwarze Hände! Dafür stehe ich!!!

Nach intensiven Gesprächen mit Menschen die sich hier schon lange tatkräftig engagieren, sowie mit Menschen die Hilfe brauchen, ist meine Hilfsaktion geboren.

Ich kenne viele liebe Menschen die gerne und direkt einen Teil der Fülle, die in der Schweiz alltäglich ist, abgeben würden. Nicht aus Mitleid, nein! Es braucht kein Mitleiden, denn die Menschen hier sind meist fröhlicher Natur und willens immer das Beste aus den Situation zu machen. Es bedarf Hilfe zur Selbsthilfe.

Einen herzlichen afrikanischen Sonnengruss Smile

Marlies Brunner